Ausbildung bei der AWO

Dein Einstieg bei der AWO – werde Teil der AWO-Familie!

Die AWO Sachsen bietet jungen Menschen vielfältige Möglichkeiten, eine Ausbildung zu absolvieren. Ob als Erzieher*in, in der Pflege, als Gesundheits- und Pflegeassistenz oder examinierte Pflegefachkraft, als Sozialpädagog*in oder in der Verwaltung: in ganz Sachsen findest du die passende Ausbildung.

In den Stellenangeboten unserer Gliederungen in ganz Sachsen, findest du Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten in deiner Nähe.

Du möchtest vor Beginn einer Ausbildung eine Einrichtung der AWO näher kennenlernen? Dann könnte auch ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Bundesfreiwilligendienst das Richtige für dich sein.

Finde heraus, was zu Dir passt – bei einem AWO Praktikum

Unentschlossen, was du werden willst? Bei der AWO kannst du in viele verschiedene Berufsbilder und Tätigkeitsfelder hinein zu schnuppern. Das Praktikum bietet dir eine super Möglichkeit, erste Berufserfahrung sammeln, ohne dich langfristig festlegen zu müssen. Du entdeckst, welcher Beruf vielleicht zu Dir passen könnte und knüpfst erste Kontakte. Außerdem kann Dir eine positive Praktikumsbeurteilung bei Deinen zukünftigen Bewerbungen helfen – oder sogar der Türöffner zu einer Ausbildung oder einem Freiwilligendienst sein.

Erkundige Dich bei Deiner Gliederung vor Ort nach passenden Praktikumsplätzen oder wende Dich direkt an unsere Landesgeschäftsstelle.

Fünf Tipps, wie Dein Praktikum bei der AWO gelingt

  1. Beschäftige Dich vorab mit unserem Verband und unseren Werten. In der AWO ist es uns wichtig, dass die Menschen, die bei uns arbeiten, ihre Überzeugungen in unseren Werten und Leitlinien wiederfinden und danach handeln.
  2. Sei freundlich und respektvoll allen Mitarbeitenden gegenüber. Biete Deine Hilfe an, wenn Du siehst, dass jemand Unterstützung braucht.
  3. Lass Privates außen vor. Es wirkt nicht gut, wenn Du ständig an Deinem Handy hängst.
  4. Behalte Deine Ideen nicht für Dich! Unsere Kolleg*innen freuen sich, wenn Du Deinen Gestaltungsspielraum nutzt und eine frische Perspektive einbringst.
  5. Sei pünktlich und kläre eventuell vorher Begriffe wie Kernarbeitszeit und Gleitzeit ab.
Menü