1. Startseite
  2. Leichte Sprache
  3. Mitmachen und dabei sein
  4. Freiwilligen-Dienste

Die Freiwilligen-Dienste bei der AWO Sachsen

Ein Freiwilligen-Dienst ist eine freiwillige Arbeit.
Menschen, die einen Freiwilligen-Dienst machen,
nennt man Freiwillige.
Freiwillige helfen anderen Menschen.
Das ist sehr wichtig für unsere Gesellschaft.

Auch für die Freiwilligen ist der Freiwilligen-Dienst gut:

  • Freiwillige treffen neue Leute
  • Die Arbeit macht Spaß
  • Freiwillige lernen neue Berufe kennen
  • Sie können dann überlegen:
    • Was kann ich besonders gut?
    • Ist diese Arbeit vielleicht ein Beruf für mich?
    • Soll ich eine Ausbildung in diesem Beruf machen?

Was für eine Arbeit kann ich machen?

Sie arbeiten zum Beispiel

  • im Alters-Heim:
  • im Kinder-Garten
  • im Hort
  • in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen
  • im Wohn-Heim
  • in Begegnungs-Stätten für ältere Menschen
  • im Museum
  • im Tier-Park oder Zoo.

Hier finden Sie freie Stellen überall in Sachsen.

Wer kann einen Freiwilligen-Dienst machen?

Jeder Mensch kann einen Freiwilligen-Dienst machen, zum Beispiel

  • Sie sind gerade mit der Schule fertig,
    und sind nicht sicher:
    Wo möchte ich später arbeiten?
  • Sie sind schon älter als 27 Jahre alt.
    Und Sie suchen eine neue Arbeit.
  • Sie sind nach Deutschland gekommen.
    Sie möchten das Leben hier besser kennen-lernen.
  • Oder Sie sind schon in Rente,
    aber zuhause ist es Ihnen langweilig.
    Sie möchten gern für andere Menschen da sein.

Alle Menschen sind willkommen
im Freiwilligen-Dienst bei der AWO Sachsen.
Denn die AWO Sachsen ist ein Verband für alle Menschen.
Mehr über die AWO erfahren Sie hier!

Unsere Bildungs-Tage

Beim Freiwilligen-Dienst gibt es Bildungs-Tage.
An einem Bildungs-Tag arbeiten Sie nicht..
Sondern Sie lernen interessante Dinge,
gemeinsam mit anderen Freiwilligen.

Sie besuchen zum Beispiel

  • einen Theater-Kurs,
  • einen Kurs über Kinder-Spiele
  • oder über Politik

Manchmal fahren Sie auf Bildungs-Reise,
mehrere Tage lang.
Am Tag finden Kurse statt.
Am Abend ist viel freie Zeit
für Spiel und Spaß.

Was ist noch wichtig?

Ein Freiwilligen-Dienst dauert meistens ein Jahr lang.
Manchmal auch ein halbes Jahr oder 18 Monate.
Sie können jederzeit anfangen.

Sie bekommen ein Taschen-Geld.
Sie sind sozial-versichert.
Am Ende bekommen Sie ein Zeugnis von Ihrer Einsatz-Stelle.

Hier finden Sie weitere wichtige Informationen in Einfacher Sprache

Sie Fragen
Wir Antworten

foto antje grundmann-otto

Antje Grundmann-Otto
FB Freiwilligendienste | Bereichsleitung
Tel.: 0351 – 84704 – 570

Menü