„100 Boote – 100 Millionen Menschen”

Deutschlandweites sozialkritisches Kunstprojekt der AWO Ehrenamtsakademie

Zwei riesige Papierboote vor der frauenkirche in dresden

Am 20.10.2023 waren wir auf dem Neumarkt an der Frauenkirche in Dresden und haben 2 riesige XXL Papierboote geliefert bekommen. Die Boote gelten als Zeichen für Solidarität mit geflüchteten Menschen weltweit.

Die Aktion unter den Titel „100 Boote – 100 Millionen Menschen“ ist ein deutschlandweites sozialkritisches Kunstprojekt der AWO Ehrenamtsakademie Sachsen-Anhalt. Insgesamt sind vorher an 14 Standorten in Sachsen-Anhalt 110 XXL-Faltboote entstanden, von denen 12 Stück innerhalb Sachsen-Anhalts und 98 Stück deutschlandweit zu Bo(o)tschaft gestaltet werden.

Alle Boote werden gestaltet, und die daraus entstandenen Kunstwerke werden zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2024 in Berlin aufgestellt. Dort wirken sie als Aufruf an Politiker:innen und Bürger:innen, sich für Menschen auf der Flucht einzusetzen.

Landesjugendwerk der AWO Sachsen ist dabei

Die Veranstaltung in Dresden wird durch die AWO Ehrenamtsakademie Sachsen-Anhalt und dem Landesjugendwerk der AWO Sachsen organisiert. Auch der Stützpunkt Ukraine e.V. sind gemeinsam mit dem Neue Nachbarn e.V. mit einem Boot an der Aktion beteiligt.

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten