WIE KÖNNEN SIE DEN GEFLÜCHTETEN MENSCHEN VOR ORT HELFEN?

Geldspenden, Sachspenden, Wohnungsangebote oder ehrenamtliche Unterstützung - hier finden Sie eine Übersicht, wie Sie helfen können

AWO Logo Ukraine mit Spendenhinweis für AWO Sachsen

Spendenaufruf auf deutsch und ukrainisch – ЯК ВИ МОЖЕТЕ ПІДТРИМУВАТИ ЛЮДЕЙ! 

In den letzten Tagen waren wir überwältigt von den Hilfsangeboten, die uns im Landesverband erreichten. Viele Menschen wollen uns mit Geld- oder Sachspenden unterstützen, Wohnraum zur Verfügung stellen oder ehrenamtlich tätig werden! Das ist großartig.

SO KÖNNEN SIE DIE ANGEKOMMENEN MENSCHEN UNTERSTÜTZEN!

Geldspenden, um den in Sachsen ankommenden Menschen direkt zu helfen, richten Sie bitte an:

Spendenkonto: AWO Landesverband Sachsen
Bank für Sozialwirtschaft
BIC BFSWDE33DRE
IBAN DE09 8502 0500 0003 5890 01
Bitte verwenden Sie hierfür das Kennwort „Ukraine-Hilfe“.

Grafik zum Spendenaufruf für die Ukraine

Das Geld nutzen wir, um die hier angekommenen Menschen zu versorgen und mit dem Notwendigen auszustatten.

Für Sach- oder Kleiderspenden  wenden Sie sich bitte an die bekannten Stellen des Deutschen Roten Kreuzes.

Für die ehrenamtliche Arbeit haben wir mit dem Patenschaftsprogramm bereits ein wirkungsvolles Instrument, um die ehrenamtliche Arbeit sinnvoll zu koordinieren und Ihnen zudem Ihre Auslagen für Ausflüge und Fahrten zurückzuerstatten. Wenn Sie sich anderweitig ehrenamtlich engagieren wollen, wenden Sie sich gern an Franziska Fehst: franziska.fehst@awo-sachsen.de.

Informationen zum Patenschaftsprogramm auf ukrainisch Українцям, які тут живуть

Angebote für Wohnungen richten Sie bitte direkt an Ihre Kommune, Landkreis oder kreisfreie Stadt. Damit werden auch die Kosten für Sie geregelt.

Zur Übersicht der Ansprechpartner in Ihrer Region

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Alle aktuellen Informationen unter www.awo-sachsen.de/ukraine

 

 

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Menü