Hochwasser: So können Sie helfen!

Die AWO bittet um Spenden, um betroffene Familien und Helfer*innen vor Ort schnell und effektiv zu unterstützen.

Spendenaufruf, im Hintergrund ein überflutetes Dorf
Spendenaufruf, im Hintergrund Häuser, die im Wasser versinken
Es wird weiterhin jeder Euro gebraucht, um den Menschen und Familien vor Ort zu helfen!
Wir danken allen von Herzen, die sich solidarisch mit den Opfern der Flutkatastrophe zeigen.

Hier können Sie spenden!

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

A. Demnitz (Elternratsvorsitzende), Nikoletta Chumakova (AWO Sachsen) Frau Schmunk (stellv. Leiterin)

Kinder und Eltern sammeln Geld für ukrainische Flüchtlinge

Sachsenweit kommen ukrainische Menschen an, finden Wohnraum, kommen in Kitas und Schulen in Kontakt mit Kindern und Jugendlichen. Vielerorts unterstützen Elternräte, Elterninitiativen und Kita-Einrichtungen dieses Ankommen. So auch in Dresden-Trachau.
Menü