MBE und JMD Aktionstag

Online diskutierten die Träger der Migrationsfachdienste gemeinsam mit Politiker*innen über die Bedeutung und die Herausforderungen der Migrationsfachdienste.

Ein Mann und eine Frau mit Masken sitzen an einem Tisch

Anlässlich des bundesweiten MBE und JMD Aktionstages zur Stärkung der Migrationsdienste ging der Fachausschuss Migration der Liga der Freien Wohlfahrtspflege Sachsen gestern in den Dialog.

Online diskutierten die Träger der Migrationsfachdienste gemeinsam mit den Politiker*innen Susann Rüthrich (SPD), Merle Spellerberg (B‘90/Die Grünen), Philipp Hartewig (FDP) und Stefan Hartmann (Die Linke) über die Bedeutung und die Herausforderungen der Migrationsfachdienste.

Eine ausreichende Finanzierungsgrundlage zur Aufrechterhaltung der Strukturen sei dringend nötig, so der Appell an die Politik. Es braucht hier mehr Investitionen, um das qualitativ hochwertige Beratungsangebot bei den anhaltend hohen Beratungszahlen zu gewährleisten.

Die Migrationsfachdienste Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) und Jugendmigrationsdienst (JMD) unterstützen zugewanderte Personen bei ihrer sprachlichen, beruflichen und sozialen Integration.

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Einige Leute sitzen während der Veranstaltung an Tischen und hören der Rede zu

AG Migration

Nach 2 Jahren Onlinesitzungen, findet die AG Migration wieder vor Ort statt.
Menü